re:work - die think tank als selbstlernende Organisation | think tank Business Solutions AG
You may choose not to have a unique web analytics cookie identification number assigned to your computer to avoid the aggregation and analysis of data collected on this website.
To make that choice, please click below to receive an opt-out cookie.

IT-Projektmanagement

re:work – die think tank als selbstlernende Organisation - Was wir gelernt haben

Zu diesem Event

Die MucDigital wird vom Isarnetzwerk e. V. organisiert und findet vom 16. – 25. Mai 2019 statt. Im Rahmen des ehemals als Münchner Webwoche bekannten Events, werden viele verschiedene Veranstaltungen in ganz München angeboten, die sich auf das Thema Digitalisierung beziehen. think tank wird dieses Jahr zum ersten Mal dabei sein und freut sich zu drei verschiedenen Events einladen zu können. Kommen Sie uns besuchen und lassen Sie sich begeistern! #MucDi

re:work – 2018 beschloss die think tank agiles Arbeiten zu fördern und die Organisationsform anzupassen

Wir teilen mit Euch unsere Erfahrungen vom Weg in die Selbstorganisation. Mit welchen Werkzeugen und Praktiken haben wir den Wandel in eine neue Kultur etabliert, was hat sich überhaupt verändert und wie erleben die Mitarbeiter den neuen Ansatz. Seid gespannt auf einen Impulsvortrag für eine aktive Gestaltung der Unternehmenskultur.

Registrieren

Selbst Organisation
Datum und Uhrzeit: Donnerstag 16. Mai 2019, 10:00-12:00 Uhr

Veranstaltungsort: think tank Business Solutions AG
Messerschmittstraße 7, 80992 München
Karte anzeigen

Teilnahme: hier können Sie sich kostenlos registrieren und an unserer Verantstaltung teilnehmen:
registrieren>>>

Moderatorinnen/Referentinnen

Kay Halk arbeitet als IT-Consultant und Ihre Gedanken kreisen ständig um jegliches agiles Arbeiten, Motivation, Teambildung, Kulturwandel, Transition. Sie ist ein Schwamm für alles, der Sinnvolles wieder freigibt. Cornelia Kapl ist IT-Consultant für Automotive. In den letzten Jahren hat sie ihre Leidenschaft für Organisationsentwicklung entdeckt und sich für den HR-Bereich die Brille „New Work“ aufgesetzt, um die bestmöglichen Voraussetzungen für unser Arbeiten zu sichern.