Unsere Success Story: Entwicklung unserer Vision - Teil 1 CONTACT US think tank business solutions AG logo

Entwicklung unserer VISIONDer Weg zu unserer Unternehmens-Vision - Teil 1

André JakubiakFebruary 10, 2022

 

Mit der Einführung von OKR als Zielmanagementsystem in unsere Organisation kam schnell die Frage der Unternehmensvision im Team auf: Warum machen wir das alles? Was ist das große Ganze? Was verbindet uns? Was spornt jeden von uns tagtäglich an mit Leidenschaft sein Können und Wissen abzurufen, um andere Menschen, Organisationen von unseren Leistungen zu begeistern, sie zu befähigen und sie selbst zu Höchstleistungen anzuspornen?

Es war höchste Zeit die bei uns in den Köpfen verankerten individuellen Visionen, welche still mitgetragen aber nicht ausgesprochen werden, zu einer für uns gemeinschaftlich definierten Vision sichtbar zu machen.

 

André nahm sich der Aufgabe an. Er plante drei kurze Online-Team-Workshops von je 1,5 Stunden. Gesamtziel: Eine für uns stimmige Vision ist entwickelt. Die Vision ist mit dem gesamten think tank Team abgestimmt. 

Wichtig war André, dass ein guter Mix aus den think tank Gründern und jetzigen Vorständen sowie langjährigen und neu gewonnenen ttlern am Visions-Workshop teilnimmt. Somit war ein gesamthaftes Teambild im Entwicklungsprozess für unsere Vision von Anfang an sichergestellt.

 

Mit 10 ttlern starteten wir in unseren 1sten Visions-Workshop. Das Ziel: jeder Teilnehmer schreibt seinen ersten Visions-Entwurf und stellt diesen den anderen von uns vor.

Zuerst erarbeiteten wir uns ein gemeinsames Verständnis: Was ist eine Vision? Wo liegen die Unterschiede zwischen einer Vision und einer Mission?

Dann definierten wir uns den Zeithorizont für unsere Vision und einigten uns schnell auf 5 Jahre.

Bevor wir jetzt mit dem Schreiben der individuellen Visions-Entwürfe loslegten, luden wir unser Brain nochmal mit viel Positivem auf. In einer kurzen Brainstorming-Session hielten wir fest:

  • worauf wir stolz sind
  •  welche Erfolge wir schon erreicht haben
  • was unsere Stärken sind. 

So positiv eingestimmt und ohne Anspruch auf Perfektion, mit dem Blick auf etwas Großartiges, schrieb nun jeder von uns schnell und aus seiner Intuition heraus seinen individuellen Visions-Entwurf.

Begeistert davon wie schnell, effizient und vor allem mit welchen Spaß wir zu dem Ergebnis gekommen sind war die geplante Zeit für den 1sten Visions-Workshop vorbei. Auch wenn wir das erste Etappenziel nicht ganz erreicht haben, waren wir doch sehr zufrieden. Wir vereinbarten einen Folgetermin für den 2ten Workshop 1 Woche später. Somit hatte jeder von uns die Zeit seinen Visions-Entwurf mit Abstand zu betrachten und bei Bedarf Ergänzungen bis zum 2ten Workshop vorzunehmen.

 

Folgt uns auf den Weg zu unserer Vision.

Teil 2 folgt am 21.02.2022

Kontakt

    *Pflichtfelder

    Mit der Absendung des Formulars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmung einverstanden

    Kontakt

    Allgemeine Informationen